LDSLV Wellen-Reparaturhülsen von SKF


Grobe Verunreinigungen und die Gleitreibung in der Kontaktzone zwischen der Dichtlippe und der Gegengleitfläche können über einen längeren Zeitraum tiefe Einlaufspuren in der Gegengleitfläche und sonstige Beschädigungen verursachen. Im Fall von Wellen oder Gleitflächen mit großem Durchmesser empfiehlt SKF, anstelle von kostenaufwendiger Nacharbeit der Welle bzw. der Gleitfläche, den Einsatz von LDSLV Wellen-Reparaturhülsen (Large Diameter SLeeVe). Dies gilt im Besonderen für Anwendungsfälle für die keine SPEEDI-SLEEVE Wellen-Reparaturhülsen mehr zur Verfügung stehen, d.h. für Wellen über 211 bis 1 150 mm Durchmesser.

Die großen LDSLV Wellen-Reparaturhülsen werden von SKF auf Anforderung gefertigt. Die Abmessungen werden auf den betreffenden Reparaturfall abgestimmt:

- Große LDSLV3 Wellen-Reparaturhülsen mit Flansch
- Große LDSLV4 Wellen-Reparaturhülsen ohne Flansch

Eine Auswahl möglicher und bereits ausgeführter LDSLV Wellen-Reparaturhülsen enthalten die Produkttabelle.

Das Einsatzgebiet der LDSLV Wellen-Reparaturhülsen ist überall dort, wo schwierige Betriebsbedingungen für die Dichtungen vorliegen, d.h. feste Verunreinigungen in den Bereich der Dichtlippe gelangen können, wie z.B. in Kalt- oder Warmwalzwerken oder chemischen Anlagen.

Für den Fall, dass mit Verschleiß der Dichtungen und der Beschädigung der Gegenlaufflächen von vorne herein zu rechnen ist, empfiehlt SKF, bereits bei Neukonstruktionen die LDSLV Wellen-Reparaturhülsen vorzusehen. Bei Reparaturen erspart man sich dann das Nachbearbeiten der Welle und kann im Ersatzfall immer auf eine Dichtung der Originalgröße zurückgreifen. 

Fragen zu LDSLV Wellen-Reparaturhülsen (autom. E-Mail Link)?

Einfach eine E-Mail senden, wir melden uns so rasch wie möglich!