Labyrinthdichtungen

Die Labyrinthdichtung ist eine berührungsfreie Wellendichtung. Die Dichtwirkung beruht auf der Verlängerung des Dichtweges durch die wechselweise Anordnung von Ringen auf der Welle und dem feststehenden Gehäuseteil.


Bei schwierigen Betriebsbedingungen und hohen Drehzahlen empfiehlt sich daher die Verwendung von Labyrinthdichtungen. Labyrinthdichtungen sind aus Stahl gefertigte Ringe mit zwei radial angeordneten Labyrinthstegen, die einen engen Dichtspalt mit den Gehäusenuten bilden. Zwischen Labyrinthringe und Welle eingelegte Rundschnüre aus Silikon-Kautschuk sorgen dafür, dass sich die mit loser Passung eingebauten Labyrinthringe mit der Welle drehen.

Daten

  • Die Labyrinthdichtungen lassen Schiefstellungen der Welle bis ca. 0,3° zu.
  • Sie können bei Betriebstemperaturen zwischen -50 und +200 °C eingesetzt werden.
  • Sie lassen Axialbewegungen der Welle gegenüber dem Gehäuse unbegrenzt zu.
  • Als Wellentoleranz wird h9 empfohlen.

Fragen zu Labyrinthdichtungen (autom. E-Mail Link)?

Einfach eine E-Mail senden, wir melden uns so rasch wie möglich!