Thermografie Anwendungsgebiete:

Mechanik

In vielen Produktionsanlagen sind mechanische Systeme das Herz des Betriebs. Die thermografischen Daten können eine außerordentlich wertvolle Quelle zusätzlicher Informationen für Schwingungsuntersuchungen bei der Überwachung mechanischer Anlagen sein. Ein Infrarotbild mit präzisen Temperaturdaten liefert dem Instandhaltungsexperten wichtige Informationen über den Zustand des inspizierten Objekts. Dabei muss die Produktion selbst weder unterbrochen noch verlangsamt werden. In vielen Fällen kann der Produktionsablauf aufgrund der mit einer Wärmebildkamera erzielten Ergebnisse sogar optimiert werden.

Mechanische Anlagen

Beispiele für mechanische Anlagen, bei denen die Thermografie zum Einsatz kommt:
  • Pumpen (überhitzte Verbindungen, Sicherungsprobleme, überlastete Stromkabel usw.)
  • Prozessventile (offen, geschlossen, undicht)
  • Speichertanks (Schlammspiegel)
  • Rohrleitungen (überprüfung, ob und wo Anomalien auftreten, beispielsweise Aufspüren von Kalkablagerungen usw.)
  • Motoren (heiß laufende Lager, Einstellungsfehler, überhitzte Spulen)
  • Förderbänder (überhitzte Lager)
  • Brennofeninspektionen (mittels Spezialkamera, die "durch die Flammen hindurchsehen" kann, für industrielle Hochtemperaturöfen, ideal für die überwachung aller Arten von öfen, Heizungsanlagen und Kesseln.)

Elektrische Anlagen

Beispiele für elektrische Anlagen, bei denen die Thermografie zum Einsatz kommt:

  • Hauptstromversorgung Z.B. Freiluft-Umspannanlage
  • Schaltanlage
  • Trafos
  • Niederspannungsanlagen Z.B. Unterbrecherplatten, defekte Steckdosen/Wandanschlüsse
  • Sicherungstafeln
  • MCC-Steuerungen (Motor Control Center)
  • Schaltschränke

Mit Ihrer Infrarotkamera können Sie auch die Energieeffizienz Ihrer Anlagenumgebung, einschließlich Dach, Heizungs- und Kühlanlagen, und Bausubstanz prüfen und somit ihre Kamerainvestition noch rentabler machen.

Und es gibt noch eine Reihe anderer Anwendungen!