Profilschienenführung

Eine Profilschienenführung ermöglicht eine lineare Bewegung mit Hilfe von Wälzkörpern. Durch den Einsatz von Kugeln oder Rollen zwischen Schiene und Laufwagen kann eine Profilschienenführung eine äußerst präzise Linearbewegung erreichen. Im Vergleich mit einer herkömmlichen Gleitführung macht der Reibungskoeffizient dabei nur noch ein Fünfzigstel aus. Durch die Zwangsführung des Laufwagens auf der Schiene können Profilschienenführungen Lasten in vertikaler und horizontaler Richtung aufnehmen.

Profilschienenführungen werden u.a in Bearbeitungszentren, in der Automationstechnik, in der Holzbearbeitung oder der Medizintechnik eingesetzt.

Eigenschaften und Vorteile von Profilschienenführungen:

  • Hohe Positioniergenauigkeit
  • lange Lebensdauer bei besonders präziser Bewegung
  • große Geschwindigkeiten mit geringer Antriebskraft
  • gleich hohe Lastkapazität in alle Richtungen
  • einfache Installation und Austauschbarkeit

Profilschienenführungen können mit Fett oder Öl geschmiert werden. In der Regel wird die Fettschmierung verwendet. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit die Wagen mit einem Öltank auszustatten oder an eine Zentralschmiereinheit anzuschließen. Je nach Anwendungsfall können verschiedene Beschichtungen geliefert werden. Es gibt die Wagen mit verschiedenen Vorspannungen und Genauigkeiten. Zur Abdichtung des Wagens wird standardmäßig eine Abschlußdichtung und unterer Dichtleiste eingesetzt. Zusätzlich gibt es noch Stahlabstreifer und Doppeldichtungen sowie spezielle Staubschutzdichtungen, die z.B. in der Holzverarbeitung eingesetzt werden.

Man unterscheidet folgende Arten der Profilschienenführungen:

Sprechen Sie unsere Lineartechnik Spezialisten (autom. E-Mail Link) einfach direkt an!

Telefon: 0 22 34 / 18 36 - 32    Fax: 0 22 34 / 18 36 - 89