.trading

Wälzlager

Schrägkugellager - einreihig und zweireihig

Kugellager bei WEBER

Einreihige Schrägkugellager

Einreihige Schrägkugellager sind selbsthaltende Baueinheiten mit massiven Außen- und Innenringen und Kugelkränzen mit Polyamid-, Blech- oder Messingkäfigen. Die Laufbahnen der Innen- und Außenringe sind in Richtung der Lagerachse gegeneinander versetzt. Die Lager gibt es offen und abgedichtet. Ihre Winkeleinstellbarkeit ist sehr gering. Zahlreiche Größen der Schrägkugellager gibt es in X-life-Ausführung. Lager mit X-life-Qualität haben eine verbesserte Laufbahn-Geometrie sowie optimierte Oberflächen. Dadurch wird die Ermüdungsgrenzbelastung der Lager deutlich gesteigert.

Zweireihige Schrägkugellager

Zweireihige Schrägkugellager sind Baueinheiten mit massiven Außen- und Innenringen und Kugelkränzen mit Polyamid-, Messing oder Stahlblechkäfigen. In ihrem Aufbau gleichen sie paarig angeordneten einreihigen Schrägkugellagern in O-Anordnung, bauen jedoch etwas schmaler als diese. Sie unterscheiden sich in der Größe ihres Druckwinkels und in der Ausführung der Lagerringe. Die Lager gibt es offen und abgedichtet. Fertigungstechnisch bedingt können offene Lager am Außenring Eindrehungen für Dicht- oder Deckscheiben haben. Abgedichtete Lager sind wartungsfrei und ermöglichen dadurch besonders wirtschaftliche Lagerungen. Die Winkeleinstellbarkeit der Schrägkugellager ist sehr gering.