Kurvenrollen

Auswahl an Kurvenrollen von INA

Kurvenrollen bestehen aus dickwandigen Außenringen mit profilierter Mantelfläche, massiven Rollenzapfen mit Befestigungsgewinde, Anlaufscheiben und Nadelkränzen bzw. vollrolligen oder vollnadeligen ein- oder zweireihigen Wälzkörpersätzen. Sie nehmen hohe radiale Belastungen sowie axiale Lasten aus geringeren Fluchtungsfehlern und Schräglauf auf und sind für Kurvengetriebe, Führungsbahnen, Förderanlagen usw. geeignet.

Kurvenrollen entsprechen den Stützrollen mit Axialführung, haben jedoch anstelle des Innenrings einen massiven Rollenzapfen. Der Zapfen hat ein Befestigungsgewinde und in den meisten Fällen auf beiden Seiten einen Innensechskant. Er ist auch mit aufgeschrumpftem Exzenterring lieferbar. Durch den Exzenterring ist die Zustellung der Außenring-Mantelfläche an die Laufbahn der Anschlusskonstruktion möglich. Kurvenrollen gibt es mit Labyrinth-, Spalt- und schleifender Abdichtung.

Technische Produktdaten unserer Kurvenrollen

Weiterführende technische Daten der einzelnen INA Kurvenrollen (Baureihen, Produktdatenblätter als pdf, CAD-Konstruktionszeichnungen,...) erhalten Sie direkt hier: INA Kurvenrollen

Für Produktinformationen anderer Hersteller sprechen Sie uns bitte an! 

 

Nachsetzzeichen der lieferbaren INA Kurvenrollen Ausführungen:

PP = Kunststoff-Axialgleitscheibe mit angeformter Dichtlippe auf beiden Seiten der Kurvenrolle bildet eine dreistufige Abdichtung
RR = rostgeschützt durch INA-Spezialbeschichtung Corrotect®
SK = Innensechskant nur auf der bundseitigen Stirnfläche. Keine Nachschmiermöglichkeit
2RS = geschützte Lippendichtung auf beiden Seiten der Kurvenrolle